MinKommentar
90.Schiedsrichterin Schwerdtfeger pfeift ab. Sie musste sich heute einige Kommentare von den Zuschauern anhören, vermutlich aus Frust. Speldorf verliert klar, deutlich und aufgrund der zweiten Halbzeit auch mehr als verdient mit 2:5 gegen Fischeln. Im nächsten Spiel bei der SSVg Velbert muss die Mikolajczak-Elf definitiv ein anderes Gesicht zeigen. Fischeln trifft im ersten Heimspiel am Mittwoch auf Vorjahresvizemeister Schonnebeck. Wir bedanken uns für's Klicken und wünschen noch einen schönen Restsonntag. Auf www.reviersport.de gibt es anschließend die ausführliche Berichterstattung. Bis bald!
90.Abpfiff

90.Speldorf mit einer kleinen Schlussoffensive...
90.Nochmal Freistoß Fischeln aus dem linken Halbfeld, aber Zeit schinden scheint jetzt das Hauptziel zu sein.
88.Ein richtiges Torfestival hier heute. Wieder ist es Yussif, der erneut verkürzt.
88.Tor für VfB Speldorf (2:5)
Torschütze: Yussif
88.Knapp fünf Minuten noch, dann ist Speldorf erlöst.
85.Nur ein Treffer aus so vielen Chancen (vor allem in Hälfte eins) ist natürlich viel zu wenig für den VfB.
84.Speldorf hinten völlig offen. Kruijsen völlig blank im Sechzehner. 5:1 für Fischeln!!!
83.Tor für VfR Krefeld-Fischeln (1:5)
Torschütze: Kruijsen
80.Das Wechselkontingent der Gäste ist erschöpft.
80.Wechsel bei VfR Krefeld-Fischeln
raus: Enke
rein: Tasci
80.Hotoglus Freistoß von der linken Sechzehnerkante bekommt Szenenapplaus. Stramm in die Torwartecke, stark pariert von Sauter.
77.Viel Frust bei den Speldorfer Spielern und Fans... Auf dem Feld passiert wenig aktuell.
73.Schadensbegrenzung für die Hausherren. Yussif sprintet durch die heute starke Fischelner Abwehr und erzielt das erste Oberligator für den VfB seit drei Jahren.
71.Tor für VfB Speldorf (1:4)
Torschütze: Yussif
69.Knapp 20 Minuten nur noch auf der Uhr.
69.Wechsel bei VfR Krefeld-Fischeln
raus: Ergin
rein: Özkaya
68.Jetzt wird es enorm bitter für Speldorf. Breuer kann im Strafraum machen, was er will, dribbelt nahezu alle Abwehrspieler aus und schiebt locker ein. Fischeln unterstreicht seine Aufstiegsambitionen und Speldorf hat ordentlich abgebaut in Hälfte zwei.
66.Tor für VfR Krefeld-Fischeln (0:4)
Torschütze: Breuer
63.Das ist wohl die Entscheidung in Speldorf. Kevin Breuer steckt klasse auf Oehlers durch. Der 22-jährige verlädt Gröger mehr als lässig. Wahnsinn, zwei Buden und eine Vorlage!
62.Tor für VfR Krefeld-Fischeln (0:3)
Torschütze: Oehlers
60.Linser wird in die Bande gerammt und muss behandelt werden.
58.Auch Fischeln wechselt das erste Mal. Der Torschütze zum 2:0 verlässt den Platz.
57.Wechsel bei VfR Krefeld-Fischeln
raus: Wiegers
rein: Akarca
56.Enkes Flanke in die Arme von Gröger.
55.Speldorf wieder gefährlich nach vorne. Es fehlen nur die Tore. Das müssen sich die Gastgeber ankreiden. Die Verwertung ist schwach.
53.Oehlers im Sechzehner, sein harter Schuss geht denkbar knapp am rechten Pfosten vorbei!
51.Alexandros Armen hat sich wohl verletzt und läuft bandagiert am Knie Richtung Trainerbank. Linsers Schuss wird abgeblockt, Ecke...
50.Ecke Hotoglu, Speldorf will den Anschluss und macht mehr Druck jetzt.
48.Speldorf tobt über die Schiedsrichterin...
46.Wechsel bei VfB Speldorf
raus: Armen
rein: Pasquale Conti
46.Hotoglus abgefälschter Schuss geht ans Außennetz, bei der Ecke hat sich der eingewechselte Conti aufgestützt.
46.Weiter geht's. Die Wechsel reichen wir gleich nach.
46.Anstoß zweite Halbzeit

45.Pause in Speldorf. Fischeln führt mit 2:0 mit vielleicht einem Tor zu hoch. Die Gäste haben mehr vom Spiel, chancentechnisch sprechen auch die Gastgeber ein Wörtchen mit. Ein intensives und zweikampfbetontes erstes Spiel der Oberliga Niederrhein geht gleich weiter. In 15 Minuten melden wir uns zurück. Bis gleich!
45.Halbzeit
44.Gröger im letzten Moment vor dem schnellen Oehlers.
41.Hotoglu per Kopf, gut gehalten von Sauter. Ecke! Wieder Kopfball, dieses Mal knapp vorbei. Die Gastgeber haben genug Chancen, nutzen sie aber nicht...
40.Die wird eiskalt ausgenutzt. Oehlers läuft über das halbe Feld. Die Heimabwehr kommt nicht hinterher. Alleine auf das Tor zulaufend hat er das Auge für Wiegers, der locker zum 2:0 einschiebt.
38.Tor für VfR Krefeld-Fischeln (0:2)
Torschütze: Wiegers
37.Freistoß Speldorf an der rechten Seitenauslinie Nähe der Eckfahne. Yussif wird gefoult, aber rausgeköpft und Kontermöglichkeit für Fischeln...
35.Ein Fischelner Konter über Ergin misslingt. Es geht hin und her hier an der Saarner Straße. Noch knapp 10 Minuten bis zur Pause.
33.Wieder eine dicke Chance für Speldorf. Timm ist frei durch und scheitert erneut an Sauter. Ein chancenreiches erstes Oberligamatch.
30.Kurz nach der dicken Chance der Speldorfer kommt es zu Unruhe im eigenen Strafraum. Speldorf bekommt den Ball nicht geklärt und Dominik Oehlers netzt zur verdienten Führung ein. Der Stürmer ist bisher sehr auffällig.
29.Tor für VfR Krefeld-Fischeln (0:1)
Torschütze: Oehlers
29.Sehr gute Kombination von Speldorf. Über Timm und Hotoglu landet der Ball bei Yussif, dessen Chip ein Stück zu hoch ist. Nach Großchancen jetzt eine ausgeglichene Angelegenheit, auch wenn die Gäste mehr Feldvorteile haben.
27.Fischeln fordert einen Elfer, aber Oehlers schießt Speldorfs Kapitän aus kurzer Distanz an. Richtig entschieden von Schwerdtfeger.
24.Oehlers zieht für Fischeln stark in den Sechzehner, seine Flanke ist ein Torschuss, den Gröger wieder gut pariert.
23.Timm mit einem abgefälschten Schuss, nach einer Brustablage von Armen. Aber zu leicht von Speldorfs Nummer 23.
21.Der schnelle Yussif bleibt bei den Gastgebern zu oft hängen. Wolken ziehen auf in Mülheim.
18.Speldorf über außen zu langsam, jetzt Ecke Hotoglu, aber viel zu flach.
16.Einige härtere Fouls in diesen Minuten. Aber die Schiedsrichterin greift noch nicht nach Karten. Es sind ja auch erst 15 Minuten gespielt.
14.Hitzige Zweikämpfe im Mittelfeld von beiden Teams. Fischeln aber stärker und mit guten Kombinationen...
11.Erste dicke Chance jetzt auch für die Hausherren. Terwiels Distanzschuss geht denkbar knapp vorbei. Im Gegenzug wird Norfs Schuss von der linken Sechzehnerkante stark von Gröger pariert. Die anschließende Ecke bringt keine Gefahr.
9.Mikolajczak fordert: Weiter machen, Speldorf!
8.Linser mit gestrecktem Bein an der Mittellinie. Es bleibt bei einer Ermahnung.
7.Ecke Fischeln nach einer abgefälschten Flanke von Linser, der die schnittige Hereingabe knapp drüber köpft. Die Cherfi-Elf ist klar tonangebend in den ersten Minuten.
5.Erste Riesenchance für Fischeln. Oehlers läuft alleine auf das Tor von Kai Gröger zu. Sein flacher Abschluss geht nur knapp rechts vorbei.
3.Das Spiel läuft. Die Gäste aus Fischeln stoßen an und spielen in Grün von links nach rechts. Speldorf heute in den schwarz-weiß gestreiften Trikots. Ergin mit dem ersten Versuch für die Krefelder, aber sein Schuss aus 16 Metern geht weit drüber...
Anstoß
0 Beide Mannschaften laufen ein, angeführt von Schiedsrichterin Caroline Schwerdtfeger und ihren Assistenten Nico Neuhaus und Fabian Slomka. Es wird leicht verspätet losgehen an der Saarner Straße.
0 Mikolajczak motiviert seine Männer beim Aufwärmen...
0 Die Vorfreude auf ein hoffentlich interessanten Oberligaauftakt 2017 steigt, in knapp 20 Minuten geht’s los... Bei warmen, bewölkten 20-25 Grad machen sich beide Mannschaften warm. Die Aufstellungen sind jetzt auch online. Geschätzte knapp 200 Zuschauer haben bisher den Weg nach Speldorf gefunden.
0 Das formulierte Ziel von Mikolajczak, der die künftig die notwendige B-Trainer-Lizenz machen wird ist vorrangig der Klassenerhalt. Sich Respekt zu verschaffen, eine gute Rolle zu spielen und sich dauerhaft in der Liga zu etablieren seien die Hauptziele, alles darüber hinaus sei Bonus. Der VfB ist mehr als gewappnet und brennt auf den Oberligastart. Wie sich Mikolajczak im Vorfeld der heutigen Partie äußerte, lesen Sie in unserem Vorbericht: http://www.reviersport.de/355695---ol-nr-speldorf-brennt-aufstieg-oberliga-auftakt.html
0 Die Mannschaft von Josef Cherfi erreichte in den vergangenen vier Oberligaserien immer einen starken einstelligen Tabellenplatz. Mit den insgesamt sechs Neuzugängen, darunter u.a. Robert Norf (TuRU Düsseldorf) und Ludwig Kofo Asenso (Baumberg), soll diese Saison mehr gelingen. Weitere acht Spieler verließen den Verein.
0 Mit Maciej Szewczyk aus der dritten polnischen Liga, Kevin Müller, Deniz Hotoglu (beide SW Essen) und Jonas Rölver (VfB Homberg) verpflichtete Speldorf vielversprechende Neuzugänge mit zum Teil viel Erfahrung. Neben vier weiteren neuen Spielern (darunter auch einige A-Jugendliche) verließen allerdings auch satte 13 Akteure den Club. Trainer und der Sportdirektor Oliver Röder wollen also auch in Zukunft der Jugend eine Chance geben. Teil des 20-Mann-Kader der Hausherren ist auch Jannis Timm. Der 23-Jährige Stürmer erzielte in der vergangenen Saison in 32 Spielen starke 26 Tore. Ob er diese Anzahl auch in der Oberliga schafft?
0 Im Gegensatz zu den heutigen Gästen aus Fischeln, die nach dem 15:1-Erstrundensieg in Oberhausen-Lirich in der zweiten Runde beim SV Sonsbeck ran müssen, ist der VfB gar nicht im Niederrheinpokal mit dabei. Der VfR wird nach der letztjährigen besten Platzierung der Vereinsgeschichte als einer von vielen Aufstiegsanwärtern gehandelt. Dazu muss aber die für ein Topteam absurd hohe Gegentorzahl (74) unbedingt sinken. Mit drei Siegen und drei Niederlagen verlief die Fischelner Vorbereitung jedoch eher durchwachsen.
0 Die grün-weißen Gastgeber kehrten nach drei Jahren Landesliga als Vizemeister hinter dem SV Straelen endlich wieder in die Oberliga zurück. Ihr Trainer ist ein alter Bekannter. Der 36-Jährige Ex-Profi Christian „Micky“ Mikolajczak kickte u.a. für Schalke, Hannover, Aue und Ahlen. Die Vorbereitung verlief mehr als ordentlich. Gegen acht unterklassige Gegner gab es acht deutlich Siege. Auch gegen Regionalligaabsteiger Schalke II holten die Speldorfer ein beachtliches 0:0. Im Vorbereitungshighlight gegen den Bundesligisten Bayer Leverkusen verloren die Mülheimer auch „nur“ mit 0:6.
0 Hallo und herzlich Willkommen vom Kunstrasenplatz an der Saarner Straße in Mülheim an der Ruhr. Endlich geht es auch in der Oberliga Niederrhein wieder los, die Vorbereitung ist vorbei! Wir begrüßen alle Anwesenden zum Liveticker der Begegnung zwischen dem VfB Speldorf und dem VfR Krefeld-Fischeln (Anstoß: 15 Uhr). Heute, am ersten Spieltag der neuen Saison, trifft der Aufsteiger aus der Landesliga auf den Vorjahresvierten aus Krefeld.

VfB Speldorf

Bank
Offhaus, Nakaoka, Panz, Rölver, Heckhoff, Pasquale Conti, E. Dialundama
Wechsel
Pasquale Conti Armen(46.)

VfR Krefeld-Fischeln

Bank
Özcelik, Özkaya, Tasci, Orlean, Baum, Maiko Becker, Akarca
Wechsel
Tasci Enke(80.)
Özkaya Ergin(69.)
Akarca Wiegers(57.)

Sonntag, 13. August 2017, 15:00 Uhr

Stadion: Kunstrasen Saarner Straße

Schiedsrichter: Caroline Schwerdtfeger

Zuschauer: 450