MinKommentar
90.Der Abpfiff ist ertönt. Der VfB Homberg bezwingt den 1. FC Bocholt mit 2:1. Nach einer spannenden zweiten Halbzeit sicherlich nicht unverdient, obwohl der VfB die ein oder andere Konterchance von Rybacki noch hätte nutzen können. Der freie Fall für die Gäste geht weiter. Für die Gastgeber geht es am nächsten Sonntag auswärts beim VfB Hilden weiter, während Bocholt die Sportfreunde Baumberg am Hünting empfängt. Wir bedanken uns für‘s Klicken und wünschen noch ein schönes Restwochenende. Auf www.reviersport.de gibt es anschließend die ausführliche Berichterstattung!
90.Abpfiff

90.Schwach in die Mauer getreten.
90.Gelb für Kücükarslan von VfB Homberg
90.Wir sind bereits über der Nachspielzeit.
90.Nochmal Freistoß Bocholt, nachdem Kücükarslan eigentlich den Ball gespielt hat. Rechte Sechzehnerkante.
90.Totaj scheitert frei vor dem Tor an Schumacher. Nochmal Ecke Homberg, dann war es das wohl.
90.Goris auf Gurny, aber schwacher Abschluss. Das wird wohl nichts mehr für Bocholt.
90.Rybacki zwei Mal hintereinander knapp am Tor vorbei. Er belohnt sich heute nicht für seine starke Leistung.
89.Auch die Hausherren haben jetzt drei Mal gewechselt.
89.Wechsel bei VfB Homberg
raus: Kogel
rein: Welky
88.Nochmal Freistoß Homberg aus dem linken Halbfeld, nachdem Belkassem Kücükarslan zu Boden stieß.
85.Die Schlussphase ist angebrochen...
83.Wechsel bei VfB Homberg
raus: Bock
rein: Totaj
83.Chancentod Rybacki läuft super rechts durch, lässt Bocholt-Kapitän Winking richtig alt aussehen. Sein Abschluss aber genau in die Arme von Schumacher aus knapp fünf Metern.
81.Ecke Homberg, aber wieder zu flach wie schon zu oft heute. Knapp zehn Minuten vor dem Ende versucht der VfB mehr auf Zeit zu spielen.
79.Und prompt steht es nur noch 2:1. Goris nutzt eine Unaufmerksamkeit in der Homberger Abwehr aus und trifft zum Anschluss. Kurz danach ist es wieder der Stürmer, der dieses Mal knapp drüber köpft. War sich der VfB schon zu sicher und ist für Bocholt doch noch was drin hier?
78.Tor für 1. FC Bocholt (2:1)
Torschütze: Goris
77.Rybacki vergibt die absolute Entscheidung, er läuft alleine auf's Tor zu und schießt knapp rechts vorbei.
75.Wechsel bei 1. FC Bocholt
raus: Kilav
rein: Gurny
75.Klasse Konter über Kuipers und Rybacki, der Justin Bock stark schickt, er tanzt noch zwei Bocholter aus und schiebt stark zum 2:0 ein. Das ist wohl die Vorentscheidung!
73.Tor für VfB Homberg (2:0)
Torschütze: Bock
70.Wechsel bei VfB Homberg
raus: Acar
rein: Kuipers
69.Beide Teams neutralisieren sich mehr oder weniger. Aufgrund des knappen Ergebnisses bleibt es weiter spannend hier.
67.Wechsel bei 1. FC Bocholt
raus: Volmering
rein: Belkassem
66.Bocholt bereitet den zweiten Wechsel vor, der VfB hat noch gar nicht getauscht.
65.Philipp Goris, Ex-KFC-Stürmer noch relativ blass heute.
64.Der Freistoß kommt schwach, dennoch ist ein Bocholter Kopf dazwischen, der Ball geht knapp links am Homberg-Gehäuse vorbei.
63.Gelb für Heinson von 1. FC Bocholt
63.Gelb für Acar von VfB Homberg
63.Es wird hektischer. Acar foult Heinson, der ihn daraufhin schubst. Beide sehen Gelb.
61.Wechsel bei 1. FC Bocholt
raus: Nemec
rein: Bugla
60.Rybacki auf Wibbe, Ecke Homberg.
60.Wibbe sieht wegen Trikotzerren Gelb, Haub wegen einem taktischen Foul. Beide Male richtig entschieden.
59.Gelb für Haub von VfB Homberg
59.Gelb für Wibbe von VfB Homberg
57.Kilav mit einer starken Flanke auf Möllmann, der den Ball am zweiten Pfosten jedoch nicht trifft. Pech für den FCB.
56.Rybacki setzt Schumacher unter Druck, der den Ball zum Gegner passt. Acar wieder auf Rybacki, aber weit drüber. Homberg jetzt stärker.
53.Acar auf Rybacki, der in Rückenlage abschließt. Kein Problem für Ex-Uerdingen Torhüter Maurice Schumacher.
52.Beide Mannschaften kommen nur mäßig wieder in die Partie, viel Leerlauf nach der Pause...
47.Manuel Jara schickt seine Bank schonmal zum Aufwärmen.
46.Weiter geht's. Beide Teams gehen personell unverändert in die zweite Halbzeit.
46.Anstoß zweite Halbzeit

45.Halbzeit in Homberg. In einer insgesamt ausgeglichenen ersten Hälfte kamen nach der Führung auch die Gäste aus Bocholt immer mal wieder gefährlich vor das Homberger Tor. Alles in allem eine bisher ausgeglichene Partie. Wir freuen uns auf die zweite Hälfte, bis gleich.
45.Halbzeit
45.Freistoß Bocholt knapp 30 Meter leicht rechts vor dem Tor. Pelzer bleibt seiner Linie treu und kommt wieder ohne Karte aus, obwohl Öztürk umgerissen wird. Schwache Ausführung...
43.Möllmanns Zweikampführung gegen Walker ist zu hart, der Schiedsrichter bisher mit einer guten Leistung.
40.Die Bocholter Ecken kommen oft gut rein, aber der VfB verteidigt die Standards stark. Heinsons Flachschuss aus 20 Metern geht knapp unten rechts vorbei.
34.Goris schnittige Flanke findet keinen Abnehmer. Der FCB tut sich schwer.
33.Die Gäste kommen jetzt seltener nach vorne und insgesamt mit vielen ungenauen Pässen. Die Gastgeber bekommen mehr Ruhe in ihr Spiel und haben mit mehr Ballbesitz alles im Griff in dieser Phase des Spiels. Noch circa 15 Minuten bis zur Pause. Justin Bock wieder mit einer starken Leistung über die linke Homberger Seite.
27.Haub mit starken Ballgewinnen für den VfB. Der junge Rechtsverteidiger versucht es auch oft schnell nach vorne. Seine flache Hereingabe landet über Wibbe bei Acar, dessen Abschluss dann aber zu lasch ist, um Bocholt-Keeper Schumacher ernsthaft in die Bredouille zu bringen. Auf der anderen Seite versucht es Volmering mit einem Distanzschuss, der etwas zu hoch ist.
25.Viele kleine Fouls auf beiden Seiten lassen aktuell wenig Spielfluss zu.
19.Eine lange Homberger Ecke von Acar landet bei Kücükarslan, der am zweiten Pfosten stehen in die Mitte köpft, aber keinen Abnehmer findet. Trotzdem eine gute Chance.
17.Dusy klärt vor Möllmann, der mit einem langen Ball geschickt wurde. Bocholt ist eigentlich gut in der Partie bisher. Blekers Ecke landet bei Heinson, der knapp drüber köpft.
15.Ferdi Acar vollstreckt eiskalt. Das Leder schlägt oben rechts ein. 1:0 für den VfB!
15.Tor für VfB Homberg (1:0)
Torschütze: Acar
15.Ein klasse langer Ball von Schmitt landet bei Walker, der auf links nach einem Schubser zu Fall kommt. Den Elfer kann man geben...
14.Elfmeter für VfB Homberg
13.Freistoß Bocholt jetzt aus einer gefährlichen Position. Goris wird kurz hinter der rechten Sechzehnerkante gefoult. Kilav und Heinson stehen zur Ausführung bereit. Heinson macht's direkt mit links. Der abgefälschte Schuss wird gefährlich. Gutkowski pariert klasse!
11.Dieses Mal zu lang... Noch keine Torchancen in der ausgeglichenen Anfangsphase.
10.Ecke Homberg, Walker steht bereit. Aber viel zu flach und direkt nochmal Ecke.
8.Kilav flankt von links flach auf Möllmann in der Mitte, der Schmitt anschießt. Erste gefährliche Aktion für die Gäste.
6.Rybacki rennt sich rechts vorne fest. Wibbe nach einer Haub-Flanke im Abseits.
2.Erste Aktion für den VfB. Bock flankt auf Wibbe, der nicht an den Ball kommt. Heinsons Klärungsversuch wird gefährlich, der Ball geht knapp rechts vorbei. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
1.Pünktlich geht's los. Bocholt stößt an und spielt in den schwarzen Trikots mit weißen Hosen von links nach rechts. Homberg in Gelb-Schwarz.
Anstoß
0 Beide Mannschaften laufen ein, angeführt von Schiedsrichter Tim Pelzer und seinen Assistenten Benjamin Keck und Stefan Semir.
0 Bei Homberg wieder auf der Bank sitzt Mike Koenders, neben Jerome Manca einer von zwei Langzeitverletzten. Dertwinkel fehlt dem VfB wegen einem Bluterguss, den er sich am Mittwoch in Scherpenberg zugezogen hat. Auch Totaj und Welky nur auf der Bank, das Gleiche gilt für den Pokaldoppeltorschützen Samet Sadiklar. Bei Bocholt steht Bas Reekers nicht im Kader, der vierfache Torschütze und Stürmer André Bugla gehört ebenso wenig zur Startelf von Manuel Jara wie Gurny und Belkassem. Gegen das "Spitzenteam mit Regionalliga-Potenzial" erwartet Homberg-Trainer Janßen alles andere als eine leichte Aufgabe, zumal seine Mannschaft noch die 120 Pokalminuten in den Knochen hat. Die Pleite gilt es heute wiedergutzumachen.
0 Die Vorfreude auf einen hoffentlich interessanten Oberliganachmittag steigt, in knapp 15 Minuten geht’s los… Bei spätsommerlichen 20-25 Grad machen sich beide Mannschaften warm. Die Aufstellungen sind jetzt auch online. Geschätzte knapp 200 Zuschauer haben bisher den Weg an den Rheindeich gefunden, wo es vermutlich bei dem schönen Wetter einige Zuschauer hinführen wird.
0 Bocholt muss also heute dringend punkten. Nach den ersten zehn Spielen fragten wir nach, warum es beim eigentlich ambitionierten Oberligisten aktuell so schlecht läuft. Die Gründe für den Bocholter Fehlstart lesen Sie hier: http://www.reviersport.de/359851---1-fc-bocholt-selbsternannter-aufstiegsfavorit-freien-fall.html Zudem äußerte sich Homberg-Trainer Janßen im Vorfeld der heutigen Partie wie folgt: https://www.nrz.de/sport/lokalsport/duisburg/homberg-trifft-auf-einen-gegner-mit-regionalliga-potenziel-id212227139.html
0 Die Gäste aus Bocholt befinden sich nach dem erfolgreichen Vorjahr weiter im freien Fall, denn die Münsterländer trennt aktuell nur ein Punkt von den Abstiegsrängen. Die nun seit fünf Spielen sieglose Mannschaft von Trainer Manuel Jara (davon drei Unentschieden) konnte auch vor zwei Wochen bei Aufsteiger Speldorf trotz 3:1-Führung nicht gewinnen, am Ende hieß es 3:3. Im Heimspiel gegen Schonnebeck gelang dem FCB kurz vor Schluss wenigstens ein 1:1-Unentschieden durch Philipp Goris. Der Neuzugang vom KFC Uerdingen ist mit fünf Treffern bester Torschütze der Jara-Elf. Bester Schütze auf Seiten der Homberger ist Dennis Wibbe mit sechs Treffern.
0 Nach dem turbulenten 4:3-Sieg vor eineinhalb Wochen gegen Schlusslicht DSC 99, konnte das Team von Trainer Stefan Janßen auch bei Aufsteiger Monheim mit 2:0 gewinnen. In der Liga läuft es aktuell gut. Am Mittwoch schieden die Gelb-Schwarzen jedoch unglücklich mit 7:8 n.E. beim Landesligisten SV Scherpenberg im Achtelfinale aus dem diesjährigen Niederrheinpokal aus. Die Heimstärke in der Liga (nur eine Niederlage bisher) soll dem VfB helfen, den Abstand nach unten weiter zu vergrößern.
0 Hallo und herzlich Willkommen aus dem PCC-Stadion in Duisburg-Homberg. Wir begrüßen alle Anwesenden zum Liveticker der Begegnung zwischen dem VfB Homberg und dem 1. FC Bocholt (Anstoß: 15 Uhr). Heute, am elften Spieltag der Oberliga Niederrhein, trifft der Tabellensechste (17 Punkte) auf den 14. (zehn Punkte), beide Mannschafen trennen nur sieben Zähler in der ausgeglichenen Liga. Mit nur zwei Auswärtszählern ist der FCB die aktuell schwächste Auswärtsmannschaft der Liga.

VfB Homberg

Bank
Laroshi, Welky, Kuipers, Totaj, Sadiklar, Kücükarslan, Koenders, Merzagua
Wechsel
Welky Kogel(89.)
Totaj Bock(83.)
Kuipers Acar(70.)
Karten
Kücükarslan(90.)
Acar(63.)
Haub(59.)
Wibbe(59.)

1. FC Bocholt

Bank
Meyering, Schröer, Welter, Bugla, Gurny, Divis, Albrecht, Belkassem
Wechsel
Gurny Kilav(75.)
Belkassem Volmering(67.)
Bugla Nemec(61.)
Karten
Heinson(63.)

Sonntag, 15. Oktober 2017, 15:00 Uhr

Stadion: PCC-Stadion

Schiedsrichter: Tim Pelzer

Zuschauer: 485