MinKommentar
90.Tschüss und bis bald.
90.Das Spiel ist aus. Der DSC Wanne-Eickel gewinnt mit 2:1 beim Lüner SV.
90.Abpfiff

90.Konter DSC. Drei gegen Einen. Aber Ginczek schließt zu ungenau ab - er hat heute nicht seinen besten Tag.
90.Dramatische Szenen zum Ende. Irgendwie war der Ball schon auf dem Weg ins DSC-Tor, doch Nolte kann klären. Das wäre ein Schlussakt gewesen.
90.Die 90. Spielminute läuft. Balbesitz Lünen.
89.Wechsel bei DSC Wanne-Eickel
raus: Tomaschewski
rein: Juskowiak
89.Aber erstmal wird gewechselt.
88.Das bietet den Gästen Raum für Konter.
87.Der LSV wirft alles nach vorne. Langer Ball durch Gian Luca Reis...
83.Lünen bringt mit Louis Osmani nochmal eine frische Kraft, die in der Schlussphase für Wirbel sorgen soll. Er ersetzt Milan Sekulic.
83.Wechsel bei Lüner SV
raus: Sekulic
rein: Osmani
82.Nein, tut es sich nicht. Der Eckball wird zum wiederholten Mal zu kurz getreten, Wanne-Eickel kann klären.
81.Und so bleibt es weiterhin beim 1:1. Das kann sich durch eine LSV-Ecke nun aber ändern...
80.Und wieder ist es Ginczek, der die Chance auf den Treffer zum 3:1 vergibt. Im Zusammenspiel hebeln Westerhoff und Ginczek die LSV-Abwehr Alleingang aus. Große Teile der Lünener Defensive waren zuvor aufgerückt.
77.Gelb für Völkel von DSC Wanne-Eickel
76.Wechsel bei Lüner SV
raus: Bozlar
rein: Sadin Basic
75.Wechsel bei DSC Wanne-Eickel
raus: Baf
rein: Völkel
72.Der vorhin eingewechselte Westerhoff schließt einen DSC-Konter zu hastig ab. Ohne Bedrängnis feuert er den Ball nach feiner Brustannahme per Drop-Kick in Richtung LSV-Kasten. Aber eben nur in die Richtung und nicht auf das Tor.
70.Auf der anderen Seite nun Eckball für den Lüner SV. Der kommt aber zu kurz, sodass Tomaschewski den Ball aus der Gefahrenzone hinausschlagen kann.
70.Da wäre es fast aber anders gelaufen. Ginczek vergab soeben einen Hochkaräter, der das 3:1 markierten hätte müssen.
69.Das Spiel ist hier trotz der Gäste-Führung nicht gelaufen. Es sind noch etwas mehr als 20 Minuten auf der Uhr und der LSV gibt sich noch immer nicht geschlagen.
66.Wechsel bei DSC Wanne-Eickel
raus: Rios-Pfannenschmidt
rein: Westerhoff
62.Einige Stockfehler haben sich auf beiden Seiten eingeschlichen. Ob das an Platzverhältnissen liegt? Sicher nicht ausschließlich.
59.Melchner hat sich nun auf Seiten der Gäste verletzt. Besonderes dabei: Der Verletzte wird von der Physiotherapeutin des Lüner SV verarztet.
57.Mit der Führung im Rücken kann der DSC nun etwas freier aufspielen. Nach dem Spielverlauf in der Zweiten Hälfte geht die Führung auch in Ordnung.
54.Tomaschewski tritt an und verwandelt sicher zur 2:1-Führung für den DSC. Spiel gedreht.
53.Tor für DSC Wanne-Eickel (1:2)
Torschütze: Tomaschewski
52.Elfmeter für die Gäste! Matthias Drees bringt Stephen Lorenzen im Kapitäns-Duell im Strafraum zu Boden und Schiedsrichter Werner zeigt zurecht prompt auf den Punkt.
52.Elfmeter für Lüner SV
51.Man merkt, dass der DSC sich hier mit einem einzelnen Punkt nicht zufrieden zeigen wird. Da spielt es den Gästen doch in die Karten, dass Lünen die Spielkontrolle aus der Ersten Hälfte aktuell noch nicht abrufen kann.
48.„Was übt ihr unter der Woche?“, ruft ein älterer Herr aus dem Publikum in Richtung seiner Lünener Mannschaft. So schlecht spielt der LSV hier nun nicht...
46.Da sind wir wieder mit der Zweiten Hälfte. Es steht 1:1, alles ist also noch offen.
46.Anstoß zweite Halbzeit

45.Nun ist Pause. Dem Lünener Führungstreffer von Adem Cabuk folgte kurz vor der Pause der Ausgleich durch Josse Gerick. So steht es nach 45 Minuten 1:1.
45.Halbzeit
43.Und beinahe noch das 2:1 für die Gäste. Erst scheitert Ginczek per Kopfball und dann pariert Fischer gegen Rios-Pfannenschmidt glanzvoll. Der hatte zuvor aus gut 20 Metern einfach mal abgezogen.
42.Ja, es geht noch was! Das ist der Ausgleich. Josse Gerick hat es gemacht.
42.Tor für DSC Wanne-Eickel (1:1)
Torschütze: Gerick
40.Noch fünf Minuten bis zur Halbzeitpause. Geht noch was für den DSC?
38.Es ist wirklich bemerkenswert, wie der Lüner SV hier mit Mann und Maus gegen jetzt intensiver drückende Gäste dagegenhält. Das hat sicherlich viel mit Kampfgeist und mannschaftlicher Geschlossenheit zu tun.
35.Gerick sieht nun nach rüdem Einsteigen die Gelbe Karte. Das geht auf jeden Fall in Ordnung.
35.Gelb für Gerick von DSC Wanne-Eickel
35.Gelb für Gerick von DSC Wanne-Eickel
33.So ist es. Und da findet er den Kopf von Melchner, der zum Abschluss kommt. Fischer bekommt aber noch die Finger an den Ball und kann parieren. Aber: Der Treffer hätte ohnehin nicht gezählt, denn er stand zuvor im Abseits.
33.Freistoß für die Gäste von der Mittellinie. Tomaschewski wird den Ball weit in die gegnerische Hälfte schlagen.
30.Ecke für den DSC. Rios-Pfannenschmidt tritt sie weit in den Strafraum, LSV-Schlussmann Fischer ist zwar zur Stelle, aber zeigt Unsicherheiten beim Wegfausten, sodass der Ball vor den Füßen von Baf landet, der direkt abschließen kann. Ein Lünen-Verteidiger kann den Ball aber abfälschen - Gefahr bereinigt.
28.Wechsel bei Lüner SV
raus: Samet Ayküz
rein: Elitok
26.Viel kommt von den Gästen aber in dieser Phase des Spiels nicht. Das wird Trainer Flossbach nicht gefallen.
24.Der LSV hat sich nach der Führung nicht etwa auf‘s Verteidigen beschränkt. Zwar steht er kompakt, aber immer wieder können die Gastgeber Angriffe verzeichnen.
20.Und das versucht die Flossbach-Elf gleich zu egalisieren. Rios-Pfannenschmidt wird von Lorenzens in Szene gesetzt und zieht ab. Sein Schuss fliegt aber in die Wolken.
17.Das haben die Gäste so wohl nicht geplant. Relativ früh müssen sie nun dem 0:1-Rückstand hinterherlaufen.
16.Und das macht er überragend, denn er bringt sein Team hier mit 1:0 in Führung. Nach seinem Zuspiel auf Kusakci und dessen vergebener Chance kommt der Ball zu Cabuk zurück, der keine Sekunde zögert und blitzschnell auf‘s leerstehende Tor schießt. Der Ball streift noch die Unterkante der Latte, findet aber dennoch den Weg ins Tor.
16.Tor für Lüner SV (1:0)
Torschütze: Cabuk
10.Cabuk macht jetzt Meter...
7.Der DSC ist hier schon die engagiertere Mannschaft, aber die Gastgeber verteidigen dennoch ebenso eifrig. Und setzen auch ab und zu Stiche nach vorne, wie nun über Sekulic.
4.Und auch der DSC meldet sich zum ersten Mal in diesem Spiel. Von rechts wird Wannes Dawid Ginczek (nicht zu verwechseln und nicht verwandt mit dem Angreifer des Bundesligisten VfB Stuttgart) im Zentrum angespielt, aber scheitert per Hacke an Lünen-Torwart Zulechner. Ginczek stand aber ohnehin im Abseits.
2.Keine drei Minuten ist das Spiel jung, gleich die erste Unterbrechung. Kusakci hat sich vertreten und muss kurz pausieren. Nach einigen Sekunden geht es aber weiter.
2.Der Offensiv-Mann trennt sich aber zu spät vom Ball und dann ist die Kugel weg.
1.Die Partie läuft. Lünen macht über Yasin Acar gleich mal Druck nach vorn.
Anstoß
0 Die Mannschaften laufen ein. In wenigen Sekunden geht es los.
0 Seit acht Partien verlor die Elf von Holger Flossbacher nicht mehr. Das Hinspiel konnten die Gäste aus Wanne-Eickel mit 5:0 für sich entscheiden. Der LSV hingegen wartet seit drei Spielen auf einen Sieg. Aber aufgepasst: Lünen verlor in der laufenden Saison noch kein Heimspiel. Wir sind also gespannt.
0 Für den DSC geht es um den Aufstieg in die Oberliga Westfalen. Der Lüner SV steht mit dem siebten Platz im Mittelfeld der Tabelle.
0 Guten Tag, meine Damen und Herren. Der 22. Spieltag der Verbandsliga Westfalen 2 steht an. Ab 15 Uhr gastiert der Spitzenreiter, DSC Wanne-Eickel beim Lüner SV.

Lüner SV

Bank
Michel Andreas Josch, Sadin Basic, Marius Speker, Osmani, Luis Jan Asante, Elitok, Denizci
Wechsel
Osmani Sekulic(83.)
Sadin Basic Bozlar(76.)
Elitok Samet Ayküz(28.)

DSC Wanne-Eickel

Bank
Benedikt Müller, Völkel, Timo Conde, Westerhoff, Liguda, Preissing, Juskowiak
Wechsel
Juskowiak Tomaschewski(89.)
Völkel Baf(75.)
Westerhoff Rios-Pfannenschmidt(66.)
Karten
Völkel(77.)
Gerick(35.)
Gerick(35.)

Sonntag, 25. März 2018, 15:00 Uhr

Stadion: Kampfbahn Schwansbell

Schiedsrichter: Philipp Werner

Zuschauer: 150